Literatur aus Lübeck – Günter Grass

Wir lieben Literatur. Deshalb stellen wir in unserem Format “Literatur aus Lübeck” einmal wöchentlich einen Schriftsteller bzw. eine Schriftstellerin aus der Region vor. Heute im Fokus: Günter Grass.

Günter Grass wurde 1927 in Danzig geboren. Schon mit seinem Debütroman “Die Blechtrommel” wurde er 1959 zu einem international geachteten Autor der deutschen Nachkriegsliteratur.

Die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit war über weite Strecken Thema seines schriftstellerischen Schaffens. Er engagierte sich immer auch politisch, z. B. in Wahlkämpfen für die SPD. “Katz und Maus”, “Die Rättin”, “Ein weites Feld” und “Das Treffen in Telgte” sind weitere Veröffentlichungen seines literarischen Werkes.

Daneben betätigte er sich als Bildhauer, Maler und Grafiker. 1999 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Seit 1986 lebte und arbeitete er in Lübeck, wo er 2015 verstarb.

Wusstest du, dass unser Mitgründer Bernd Saxe Günter Grass persönlich kannte? Welchen Schriftstellerinnen und Schriftstellern bist du schon begegnet?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.