Unruhe

24,00 

Unruhe

Lieferbar im Juni

Von Christiane Gibiec
125 x 190 mm, 282 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3-9824150-6-4

200 vorrätig

Artikelnummer: 978-3-9824516-6-4 Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Sie war ein unruhiger Geist, die westfälische Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Ihr Leben lang suchte sie nach einer eigenen Identität als Frau und als Künstlerin im Umfeld des münsterländischen Adels, der ihr beides kaum zugestand.

Der biografische Roman von Christiane Gibiec nimmt nicht nur ihren künstlerischen Werdegang, sondern auch ihre Liebesbeziehungen in den Blick, die für die damalige Zeit eigenwillig und ungewöhnlich waren. Zum einen war es die „Affäre Straube“, bei der die adligen Verwandten Annettes ihre Beziehung zu dem bürgerlichen Studenten Heinrich Straube mit Hilfe einer bösen Intrige vereitelten. Als Anfang Vierzigjährige verliebte sie sich in den sechzehn Jahre jüngeren Levin Schücking, der sie zu vielen ihrer meisterlichen Gedichte und ihrer Erzählung Die Judenbuche inspirierte. Auch diese Beziehung endete in einem Fiasko.


Da wimmelt es von Festlichkeiten des Adels, hochwohl­ geborenen Damen und Herren, von Berühmtheiten wie den Brüdern Grimm, von Reitern, Jagden, von Rüschen und Seidenkleidern, von Gesinde und katholischen Kindern. Inmitten des Trubels und der Festlichkeiten ein leidenschaft­liches junges Mädchen, das gerne tanzt und flirtet und schon in Jugendjahren poetische Texte schreibt. Und sich um gute Sitten wenig kümmert. Ähnlich zauberhafte erotische Szenen wie hier hat man selten lesen können.

Dr. h.c. Hermann Schulz
Autor, Verleger

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Unruhe“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.