Ulrich Mädge im Rote Katze Verlag

Der ehemalige Bürgermeister der Hansestadt Lüneburg, Ulrich Mädge, hat diese Woche den Rote Katze Verlag besucht. Dabei tauschten er und unser Mitgründer Bernd Saxe, beide Ex-Bürgermeister von zwei bedeutenden deutschen Hansestädten, Erfahrungen aus ihren Amtszeiten aus.

Besonders erfreut war Herr Mädge über die Bemühungen des Verlages, die Bande zwischen beiden Städten auf dem kulturellen Gebiet zu verstärken (symbolisiert durch die beiden künstlerisch gestalteten „Ortsschild-Koffer“).

Die im Verlag gezeigten Bilder von Reza Momen hatte Herr Mädge aus Termingründen im Lüneburger Glockenhof nicht besuchen können. Erfreut konnte er sich die Ausstellung nun bei uns ansehen.

Auch bot Herr Mädge an, seine Lüneburger Kontakte für den Verlag nutzbar zu machen. Zum Beispiel empfahl er, Kontakt mit der führenden Lüneburger Buchhandlung am Markt aufzunehmen, sowie mit dem Literaturbüro Lüneburg, das u.a. regelmäßig ein Heinrich-Heine-Stipendium an Autoren vergibt.

Auf die Frage, ob er selbst vielleicht einmal ein Buch schreiben wolle, sagte Herr Mädge scherzhaft: “Stoff hätte ich genug, aber ich bräuchte einen guten Ghostwriter.”

Comments are closed.